Es freut uns, Ihnen ein neues Ausbildungsprogramm am Sektor der Baumkontrolle vorstellen zu dürfen. In gewohnter Weise werden die Kurse gemeinsam mit DI Konstantin Greipl durchgeführt.

Baumkontrolle nach SV Prosenz

Die Ausbildung läuft über mehrere Jahre und besteht aus 2 Stufen:

  • Stufe 1, befristet und Voraussetzung für Stufe 2.
  • Stufe 2, unbefristet gültig

Dieses Ausbildungsprogramm hat sich in vielen Jahren, in denen wir Ausbildung zum FLL zertifizierter Baumkontrollor durchgeführt haben, entwickelt und versucht das Problem, dass ohne Praxis keine Prüfung möglich ist und ohne Prüfung keine Praxis gesammelt werden kann, zu lösen. Das Kursprogramm entspricht der ONR 121122 Punkt 4.2.“Baumkontrollor“.


  • Stufe 1:
  • Um die Stufe 1 zu absolvieren sind keine Voraussetzungen erforderlich. Jede(r) kann jederzeit zum Kurs kommen.

    Dieses Zertifikat stellt sicher, dass die Personen die theoretischen Kenntnisse, was sie bei der Kontrolle an den Bäumen tun müssen erworben haben und bietet so die Möglichkeit kompetent praktische Erfahrung zu sammeln. Die praktische Baumkontrolle muss unter fachkundiger Anleitung durchgeführt werden.

    Wurde die Praxis nach den Regeln, siehe letzter Punkt des Artikels: "Gültigkeit" nachgewiesen, berechtigt das Zertifikat zur eigenständigen Baumkontrolle.

    Dauer: 4 Kurstage (Montag bis Donnerstag, Theorie am Vormittag, Praxis am Nachmittag) und eine Prüfung am Freitag. 


    Inhalte: 

    • Baumbiologische Grundlagen
    • Bodenkunde
    • Baumstatik
    • Baumkontrolle: Basisdaten, Schäden und Schadsymptome erkennen und bewerten
    • Erstellen und Führen eines Baumkatasters
    • Schnittmaßnahmen in der Krone, Baumpflege
    • Arbeiten im Wurzelbereich, Behandlung von Wurzelschäden
    • Kronensicherung 
    • Arten- und Naturschutz (kurz)
    • Alt- und Archebäume (kurz)
    • Rechtliche Grundlagen, Schutzausrüstung, PSA, Baustellenabsicherung

     

    Niveau: orientiert sich an der jetzigen FLL Prüfung, ist aber etwas höher angesetzt.


    Prüfung: 

    Schriftlich, 1 Stunde:

    • Aus 50 Fragen müssen 33 richtig sein, 60 Min 

    Mündlich, 1 Stunde:

    • 4 Bäume bewerten. ½ Stunde Vorbereitung, ½ Stunde mündliches Gespräch. 33 von 50 Punkten erforderlich 


    Gültigkeit:

    • Baumkontrolle nach SVProsenz ohne Praxis: 2 Jahre. 
    • Baumkontrolle nach SVProsenz mit Praxis 3 Jahre. 

    Zur Rezertifizierung von „Baumkontrolle nach SVProsenz ohne Praxis“ ist folgendes erforderlich:

    • entweder: 1 Jahr Erfahrung in der Baumkontrolle zumindest im Ausmaß einer halben Beschäftigung (20 Wochenstunden).
    • oder: der Nachweis über die Kontrolle von zumindest 7.500 Bäumen.

    Das Zertifikat wird dann in eine 3-Jährige Befristung umgewandelt.

    Zur Rezertifizierung von „Baumkontrolle nach SVProsenz“ bei Prüfung mit Praxis, bzw. wenn die Praxis nachgereicht wurde ist folgendes erforderlich:

    • Zurzeit findet die Rezertifizierung automatisch, ohne erforderliche Nachweise statt. Es ist aber geplant Regelungen einzuführen, die dann jederzeit, mit Rücksicht auf die verblebende Zeit bis zum Rezertifikationstermin eingeführt werden können.
    • Es soll dieses Zertifikat, gegenüber vergleichbare Zertifikaten keine höheren bürokratischen Hürden aufweisen. Es ist geplant Rezertifizierungen in Abstimmung und gleichzeitig mit anderen Anbietern von Zertifikaten einzuführen.

    Stichtag für die Rezertifizierungen ist immer der 31. Oktober. Ein Zertifikat, dass im folgenden Jahr zum 31 Oktober noch nicht rezertifiziert wurde verliert seine Gültigkeit. 

  • Stufe 2:

  • Zulassung:

    • Zertifikat Baumkontrolle nach SVProsenz Stufe 1 mit Praxis.
    •  Das Zertifikat FLL zertifizierter Baumkontrollor/-in, abgelegt bei SVProsenz ist zur Baumkontrolle nach SVProsenz Stufe 1 gleichwertig.
    • Zusätzlich: Ausreichende Erfahrung in der Baumkontrolle. Im Jahr vor der Prüfung 7.500 kontrollierte Bäume. Die 2 Jahre vor der Prüfung 10.000 kontrollierte Bäume.


    Kurs: 4 Kurstage, Prüfung am Folgetag

     

    Inhalte: 

    • Baumstatik und Baumkontrolle (Wiederholung, kurz)
    • Unterschiedliche Baumkataster - Software, inkl. Tablet/Smartphone
    • Was soll erfasst werden und warum?
    • Bewerten des Baumzustandes und der Schadsymptome 
    • Erstellen von Baumkatastern (Ersterfassung, Maßnahmenvergabe, Verortung der Bäume, wiederkehrende Kontrolle)
    • Windlastanalyse
    • Arten- und Naturschutz
    • Alt- und Archebäume in der Baumkontrolle

     

    Prüfung:

    Eigenständiges Erstellen eines Katasters mit eigener (bei Bedarf zur Verfügung gestellter) Hard- und Software, an 15 - 20 ausgewählten Bäumen inkl Verortung. Zeit an den Bäumen 1,5 bis 2 Stunden (6 Min pro Baum), Bäume sind bereits nummeriert. Anschließend 1 Stunde Nachbehandlung zum Erstellen von PDF-Dokumenten:

    • Eine Baumliste, in der alle Bewertungen pro Baum aufscheinen
    • Eine Maßnahmenliste für alle Bäume mit Maßnahmen 
    • Ein Lageplan

    Dieser Kataster wird dann anhand dieser Listen durchbesprochen und bewertet.


    Die Prüfung zur Stufe 2 ist eine praktische Arbeit, die zeigen soll, dass der Kandidat in der Lage ist:

    • aktiv und kompetent einen Baumkataster zu erstellen
    • Schadsymptome zu erkennen und maßvoll zu bewerten
    • ein Augenmaß für die erforderlichen Maßnahmen hat
    • mit Hard- und Software umgehen kann.

     

    Nach Bestehen dieser Prüfung wird das Zertifikat unbeschränkt ausgestellt.

     


  • Anmeldung
  • Zur Anmeldung kommen Sie hier: 

    Anmeldung zu "Baumkontrolle nach SVProsenz"


    Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne schreiben:

    cosima.landler@svprosenz.at 


Um die Stufe 1 zu absolvieren sind keine Voraussetzungen erforderlich. Jede(r) kann jederzeit zum Kurs kommen.

Dieses Zertifikat stellt sicher, dass die Personen die theoretischen Kenntnisse, was sie bei der Kontrolle an den Bäumen tun müssen erworben haben und bietet so die Möglichkeit kompetent praktische Erfahrung zu sammeln. Die praktische Baumkontrolle muss unter fachkundiger Anleitung durchgeführt werden.

Wurde die Praxis nach den Regeln, siehe letzter Punkt des Artikels: "Gültigkeit" nachgewiesen, berechtigt das Zertifikat zur eigenständigen Baumkontrolle.

Dauer: 4 Kurstage (Montag bis Donnerstag, Theorie am Vormittag, Praxis am Nachmittag) und eine Prüfung am Freitag. 


Inhalte: 

  • Baumbiologische Grundlagen
  • Bodenkunde
  • Baumstatik
  • Baumkontrolle: Basisdaten, Schäden und Schadsymptome erkennen und bewerten
  • Erstellen und Führen eines Baumkatasters
  • Schnittmaßnahmen in der Krone, Baumpflege
  • Arbeiten im Wurzelbereich, Behandlung von Wurzelschäden
  • Kronensicherung 
  • Arten- und Naturschutz (kurz)
  • Alt- und Archebäume (kurz)
  • Rechtliche Grundlagen, Schutzausrüstung, PSA, Baustellenabsicherung

 

Niveau: orientiert sich an der jetzigen FLL Prüfung, ist aber etwas höher angesetzt.


Prüfung: 

Schriftlich, 1 Stunde:

  • Aus 50 Fragen müssen 33 richtig sein, 60 Min 

Mündlich, 1 Stunde:

  • 4 Bäume bewerten. ½ Stunde Vorbereitung, ½ Stunde mündliches Gespräch. 33 von 50 Punkten erforderlich 


Gültigkeit:

  • Baumkontrolle nach SVProsenz ohne Praxis: 2 Jahre. 
  • Baumkontrolle nach SVProsenz mit Praxis 3 Jahre. 

Zur Rezertifizierung von „Baumkontrolle nach SVProsenz ohne Praxis“ ist folgendes erforderlich:

  • entweder: 1 Jahr Erfahrung in der Baumkontrolle zumindest im Ausmaß einer halben Beschäftigung (20 Wochenstunden).
  • oder: der Nachweis über die Kontrolle von zumindest 7.500 Bäumen.

Das Zertifikat wird dann in eine 3-Jährige Befristung umgewandelt.

Zur Rezertifizierung von „Baumkontrolle nach SVProsenz“ bei Prüfung mit Praxis, bzw. wenn die Praxis nachgereicht wurde ist folgendes erforderlich:

  • Zurzeit findet die Rezertifizierung automatisch, ohne erforderliche Nachweise statt. Es ist aber geplant Regelungen einzuführen, die dann jederzeit, mit Rücksicht auf die verblebende Zeit bis zum Rezertifikationstermin eingeführt werden können.
  • Es soll dieses Zertifikat, gegenüber vergleichbare Zertifikaten keine höheren bürokratischen Hürden aufweisen. Es ist geplant Rezertifizierungen in Abstimmung und gleichzeitig mit anderen Anbietern von Zertifikaten einzuführen.

Stichtag für die Rezertifizierungen ist immer der 31. Oktober. Ein Zertifikat, dass im folgenden Jahr zum 31 Oktober noch nicht rezertifiziert wurde verliert seine Gültigkeit. 


Zulassung:

  • Zertifikat Baumkontrolle nach SVProsenz Stufe 1 mit Praxis.
  •  Das Zertifikat FLL zertifizierter Baumkontrollor/-in, abgelegt bei SVProsenz ist zur Baumkontrolle nach SVProsenz Stufe 1 gleichwertig.
  • Zusätzlich: Ausreichende Erfahrung in der Baumkontrolle. Im Jahr vor der Prüfung 7.500 kontrollierte Bäume. Die 2 Jahre vor der Prüfung 10.000 kontrollierte Bäume.


Kurs: 4 Kurstage, Prüfung am Folgetag

 

Inhalte: 

  • Baumstatik und Baumkontrolle (Wiederholung, kurz)
  • Unterschiedliche Baumkataster - Software, inkl. Tablet/Smartphone
  • Was soll erfasst werden und warum?
  • Bewerten des Baumzustandes und der Schadsymptome 
  • Erstellen von Baumkatastern (Ersterfassung, Maßnahmenvergabe, Verortung der Bäume, wiederkehrende Kontrolle)
  • Windlastanalyse
  • Arten- und Naturschutz
  • Alt- und Archebäume in der Baumkontrolle

 

Prüfung:

Eigenständiges Erstellen eines Katasters mit eigener (bei Bedarf zur Verfügung gestellter) Hard- und Software, an 15 - 20 ausgewählten Bäumen inkl Verortung. Zeit an den Bäumen 1,5 bis 2 Stunden (6 Min pro Baum), Bäume sind bereits nummeriert. Anschließend 1 Stunde Nachbehandlung zum Erstellen von PDF-Dokumenten:

  • Eine Baumliste, in der alle Bewertungen pro Baum aufscheinen
  • Eine Maßnahmenliste für alle Bäume mit Maßnahmen 
  • Ein Lageplan

Dieser Kataster wird dann anhand dieser Listen durchbesprochen und bewertet.


Die Prüfung zur Stufe 2 ist eine praktische Arbeit, die zeigen soll, dass der Kandidat in der Lage ist:

  • aktiv und kompetent einen Baumkataster zu erstellen
  • Schadsymptome zu erkennen und maßvoll zu bewerten
  • ein Augenmaß für die erforderlichen Maßnahmen hat
  • mit Hard- und Software umgehen kann.

 

Nach Bestehen dieser Prüfung wird das Zertifikat unbeschränkt ausgestellt.

 


Zur Anmeldung kommen Sie hier: 

Anmeldung zu "Baumkontrolle nach SVProsenz"


Bei weiteren Fragen können Sie uns gerne schreiben:

cosima.landler@svprosenz.at